Bliss-Balls


Nein, das sind keine Badekugeln, sondern was feines als gesunder Snack zwischendurch. Bliss ist englisch und bedeutet soviel wie Glück oder Wonne. Die Kugeln bestehen aus Zutaten, die Energie, Gelassenheit und Vitalität bringen.

Datteln, einer der Hauptbestandteile, sind reich an Zucker und sind unter anderem ein natürliches Süssungsmittel. Sie haben einen entsprechend hohen Kaloriengehalt, das brachte ihnen den Namen “Brot der Wüste” ein. Ballaststoffe, Mineralstoffe wie Kalium, Kalzium und Magnesium sowie B-Vitamine machen sie zu einer gesunden Nascherei. Der Gehalt der Aminosäure Tryptophan ist besonders interessant. Aus Tryptophan entsteht im Körper das Hormon Melatonin, das eine Bedeutung für den Schlaf-Wach-Rhythmus hat und auch das Hormon Serotonin, welches einem Winterblues entgegenwirkt. Angeblich nehmen die Araber bei leichten Einschlafproblemen abends ein paar Datteln zu sich.

Haselnüsse sind der zweite Hauptzutat. Als ganzes oder gemahlen, je nach Stärke deines Mixers. Der Inhaltsstoff Lecithin ist ein wesentlicher Bestandteil der Wände unserer Körperzellen, aus denen alle unsere Organe, Nerven und Gewebe bestehen. Lecithin macht die Zellwände stark und flexibel. Es unterstützt die Gehirnleistung, stärkt die Nerven und unsere Muskeln. Zudem versorgt es uns mit Energie und wirkt wunderbar bei Erschöpgung.

Hafer, auch als Avena sativa bekannt, ist der dritte Bestandteil der Grundmasse. Sie kommen als Haferflocken in die Bliss-Balls. Super gesund und vor allem regional verfügbar. Die enthaltenen Ballaststoffe in den Haferflocken sind echte Sattmacher und liefern einen konstante Energie. Dies sind unverdauliche Pflanzenfasern, die im Magen-Darm-Trakt aufquellen, das Stuhlvolumen vergrößern und die Verdauung ordentlich ankurbeln. Auch wegen ihrer Nährstoffe sind Haferflocken gesund. Sie enthalten extra viele Mineralstoffe, besonders Magnesium, Phosphor, Eisen und Zink und wertvolle Vitamine – von allen Getreiden hat Hafer sogar den höchsten Vitamin B1- und B6-Gehalt und liefert viel pflanzliches Eisen. Nicht nur die Darmschleimhaut, sondern auch unsere Haut profitiert von der entzündungshemmenden und schützenden Eigenschaft des Hafers.

Kokosfett ist ebenfalls ein Grundbestanndteil der Bliss-Balls. Die mittelkettigen Fettsäuren des Kokosfetts wirken antimikrobiell, antiviral und antimykotisch – und zwar sowohl bei innerlicher wie auch bei äusserlicher Anwendung. Kokosöl ist daher auch das Hautöl der Wahl bei Pilzerkrankungen.

Honig wird als natürlicher Kleber verwendet und ist die letzte Grundzutat. Er enthält entzündungshemmende Enzyme, bioaktive Stoffe und Antioxidantien, die gesund sind.

Kommen wir nun zu den Rezepten.

Grundmasse für ca. 20 Kugeln


2 Tassen Datteln getrocknet und entsteint
2 Tassen ganze Haselnüsse (oder ca. 1 1/3 gemahlene)
1 Tasse Haferflocken
2 TL Kokosfett
1 TL Honig

Alles in einem leistungsstarken Mixer zerkleinern und in eine teigige Masse verarbeiten.


Energy-Bliss-Balls

1/2 Grundmasse
1-2 TL Kakoapulver in die Grundmasse einarbeiten

In der Hand zu kleinen Kugeln formen. Man muss sie etwas kneten. Wer mag kann sie dann noch in Kakao oder Brennnesselsamen wälzen.


Immun-Bliss-Balls

1/2 Grundmasse
2 EL Hagebutten pulver (immunstärkend und entzündungshemmend) und fünf Tropfen ätherisches Bio-Orangenöl (z. B. von Primavera) in die Grundmasse einarbeiten.

In der Hand gut kneten und zu Kugeln formen. Wer mag kann sie in pulverisierten Rosenblüten wälzen.