Du willst Deinen Körper, Deinen Geist und Deine Seele in Einklang bringen?


Du möchtest wieder eine tiefe Verbindung zur Natur herstellen um Deine Selbstheilungskräfte zu aktivieren?


Dann bist Du bei mir genau richtig.

Ich bin Stephanie Mika-Wikenhauser, gelernte Apothekenhelferin und stecke derzeit mitten in den Vorbereitungen für meine Heilpraktiker-Prüfung. Meine Atempausen bestehen aus Yoga, Reisen und ich liebe die zehn Minuten mit einer Tasse heißem Kaffee.

Es ist mir ein großes Anliegen, Dir zu zeigen, wie Du mit ein paar gezielten Pausen im Alltag Deinen Geist entspannen und Deinen Körper stärken kannst. Du sollst Dich schließlich rundum wohlfühlen in Deiner Haut und ich finde, das geht am besten, wenn man im eigenen Körper daheim ist. Dabei möchte ich Dir helfen.

2005 machte ich eine Ausbildung zur PKA (früher Apothekenhelferin), arbeitete einige Jahre in diesem Beruf und merkte bald, dass das nicht alles für mich war. Homöopathie und pflanzliche Arzneimittel interessierten mich genauso sehr wie die Geschichten anderer Menschen. Zu dieser Zeit absolvierte ich meine Reiki-Ausbildungen Grad I und II und die der Ernährungsberaterin.

2010 entdeckte ich online eine Stellenanzeige, kündigte ohne groß zu überlegen und begann in einer Chrüter-Drogerie in Schaffhausen zu arbeiten, wo ich mit all den tollen alternativmedizinischen Produkten zu tun hatte, die mich so faszinierten. Es folgten zum allgemeinen learning by doing diverse Seminare der australischen Blütenessenzen mit Ian White, eine Ausbildung zur Bachblütenberaterin und besuchte Aura Soma Workshops.

2015 packte mich die Reiselust und der Wunsch Heilpraktikerin zu werden. Für einen Monat reiste ich mit meinem Mann und meinem Bruder durch Neuseeland.
Wieder zurück begann ich in Teilzeit in einer Apotheke in Singen zu arbeiten und startete 2018 nebenher mit meiner Heilpraktiker-Ausbildung. Zudem besuchte ich verschiedene Kurse wie zum Beispiel die traditionelle Hildegard Medizin. Da ich am besten lerne, indem ich etwas einfach mache, lernte ich auch sehr viel von tollen Menschen, die meinen Lebensweg streiften und mir ihr Wissen und ihre Erfahrungen weiter gaben.

Und nun ist es an der Zeit, all das Erlernte anzuwenden, um Euch eine „Atempause“ zu verschaffen. Für mich ist es das Schönste, wenn Du am Ende unseres Termins sagen kannst: „ Das war genau das, was ich jetzt gebraucht hab! “

Ich freue mich darauf, Dich kennenzulernen!