Meditation für unterwegs

Diese kurze Meditation kannst Du wunderbar im Gehen machen, aber auch im Sitzen oder Liegen. Lass Dich nicht daran hindern Dir ein paar Minuten Zeit zu nehmen, nur weil Du vielleicht gerade am Herd stehst.

Diese Meditation ist ganz spontan bei einem Waldspaziergang entstanden. Genau an der Stelle auf dem Bild.

Bring das Yin in Dir zum Leuchten

Das was Du selber bist, ist weit ab von dem, was aus Dir gemacht wurde.

Wir alle werden im Laufe unseres Lebens durch verschiedene Glaubensätze, Muster und Erfahrungen meist unbewusst geprägt. Doch auch Ansichten und Urteile unserer Mitmenschen, vor allem die unserer Eltern, brennen sich in uns ein und beeinflussen unser Verhalten.

Diese Meditation ist in einer reinen und für Dich gesegneten Energie entstanden, um Dir einen geschützten Raum zu bieten, wo Du alles loslassen und Dein inneres Ich hervor holen darfst. Ich bring Dich sanft in Kontakt mit Deinen Ahnen und den Menschen, durch welche Du Prägungen erfahren hast. Und im nächsten Schritt wirst Du Deiner inneren Frau begegnen und darfst ihre Botschaften für Dich empfangen.

Mach diese Meditation nicht einfach mal so zwischendurch. Erschaffe Dir Deinen eigenen „Sacred Space”. Vielleicht magst Du zuvor den Raum mit Salbei (räuchern) reinigen. Zünde Dir eine Kerze an und sorg dafür, dass du die nächsten 40 Minuten ungestört bist. Die Meditation dauert 24 Minuten, doch ich empfehle Dir, dass Du danach noch ein wenig in Ruhe bleibst und nachspürst.

Ich wünsche Dir nun eine wundervolle Reise zu Deinem innersten, weiblichen Ich.

Deine Stephanie