„Wollt ihr eigentlich auch Kinder?”
Wenn Du irgendwann soweit bist, diese Frage ehrlich zu beantworten mit: „Ja, wir versuchen es schon eine Zeit lang, aber bisher hat es noch nicht geklappt.” folgen meist gleich solche Ratschläge wie, Du darfst nicht so viel drüber nachdenken, Du bist zu verkopft, lass einfach mal los…
„Äh ja, genau! Aber leider hab ich, verdammt noch mal, den Schalter um meine Gedanken auszuschalten einfach noch nicht gefunden!”
Ich sprech da aus eigener Erfahrung und weißt Du was? Ich glaub diesen Schalter brauchts gar nicht. Denn Du musst nicht aufhören zu denken, sondern fang viel lieber an umzudenken.

Jede Frau, deren Kinderwunsch längere Zeit in Anspruch nimmt, sucht früher oder später nach Fehlern. Und dieses „Warum funktioniere ich nicht?” Kann einem regelrecht auffressen. Vor allem, wenn schon sämtliche Tests gemacht wurden und man einfach keine Ursache findet. Dieser Stress schwächt den Körper auf allen Ebenen. Und deshalb mag ich Dir helfen, Dich wieder in einem anderen Licht zu sehen. Du musst nämlich nicht die sein, die an ihrem Kinderwunsch verzweifelt. Du kannst die Frau sein, die durch ihren Kinderwunsch wächst und zu leuchten beginnt.

Eine Freundin meinte letzthin zu mir: „Weißt Du, Stephanie, ich bin mir gar nicht sicher, ob ich Kinder will. Nur mein Leben lang hier in dem Job zu arbeiten macht mich auch nicht glücklich. Da darf schon noch was anderes kommen. Ich würd gern noch was neues ausprobieren, aber wenn ich dann doch schwanger werde…”
Du kennst solche Gedanken? Mach es! Kündige Deinen Job und geh Deiner Leidenschaft nach! Die hat gut reden, denkst Du jetzt. Na gut, Du musst ja nicht gleich kündigen, aber bitte lebe Dein Leben als gäbe es keinen Kinderwunsch! Nimm ein neues Hobby auf, geh auf große Reise (wenn´s wieder erlaubt ist), erfülle Dir Deine Träume! Denn findest Du es nicht auch ein bisschen zuviel von der Kinderseele verlangt, hierher zu kommen, nur um Dich glücklich zu machen? „Jeder ist seines eigenen Glückes Schmied.”, sagt Dir was, oder?

Klar könnt ich Dir jetzt Tipps zu Heilpflanzen und homöopathischen Mitteln geben, die Deine Fruchtbarkeit optimieren und eine Empfängnis fördern. Wenn Du das brauchst, kriegst Du im morgigen Beitrag einige Informationen, wenn´s um´s Thema Heilkräuter während des Zyklus geht. Und selbstverständlich kannst Du Dich jederzeit auch persönlich an mich wenden. Was ich hier aber eigentlich will ist, Dir ein paar Tools an die Hand geben, die Dir helfen, Deine Gedanken positiv zu beeinflussen. Denn mal ehrlich, wenn Du im Kinderwunsch bist, kannst Du nur bedingt aufhören dran zu denken. Spätestens mit einsetzen der Periode ist es damit vorbei. Doch was wäre, wenn Du Deine Blutung als etwas gutes sehen würdest? Immerhin zeigt sie Dir, dass Dein Körper funktioniert. Aber nun mal Schluss mit dem blabla 😉 hier kommen meine Tools für Dich:

Fertility-Yoga

Ja, ich hab schon vorher gern Yoga gemacht. Eigentlich bin ich ein absoluter Sportmuffel, doch im Yoga hab ich mich wiedergefunden. Und für mich war es ein absolutes Geschenk, zu entdecken, dass es da so wunderbare Frauen gibt, die Yoga zur „Fruchtbarkeitsoptimierung” anbieten. Bei ihnen findest Du tolle Youtube Videos, die auf jede einzelne Phase Deines Zyklus eingehen und Deinen Körper mit Deiner Seele in Einklang bringen. Meine liebsten Profile sind Julia Glesti und Andrea Kampermann.


Podcasts

Ich liebe Hörbücher und ich hab auch Podcasts zu lieben gelernt. Informationen, Motivation, egal zu welchem Thema Du was suchst, hier wirst Du meist fündig. Die meisten Podcasts, die ich bisher kenne, sind so echt und authentisch, dass man das Gefühl kriegt, eine Freundin quatscht gerade mit Dir. Einige der Mädels, Die ich Dir jetzt vorstelle hab ich sogar schon kennengelernt. Naja nicht in richtig echt, aber übers Internet halt, wie das inzwischen so ist. Und ich kann Dir sagen, sie sind alle miteinander super nett, einfühlsam und unterstützend, egal in welcher Verfassung Du grad bist.

Kati Siemens ist Integriegerte Nährstoffberaterin und in ihrem Podcast geht es um Ernährung, die die Fruchtbarkeit optimiert. Aber vor allem gibts bei ihr eine gehörige Portion Motivation und einfühlsamen Input, der auch durch schwere Zeiten hilft. Und sie muss es wissen, denn ihr unerfüllter Kinderwunsch dauert schon 13 Jahre lang.

Mamawunder hinter dem Anna Losse steht, befindet sich gerade im Schwangerschaftsurlaub. Doch auch hier findest Du jede Menge liebevolle und ehrliche Worte, denn Anna war selber lange auf der Kinderwunschreise.

Love Grows Inside You, Sandy Urban weiß ebenfalls aus eigener Erfahrung , dass Du die Zeit des Wartens auf dein Baby perfekt dafür nutzen kannst, um zu wachsen und dich zu entfalten. Hier kriegst Du die nötige Inspiration für ein Leben voller Gelassenheit und Vertrauen.


Bücher

Natürlich gibt es von mir auch Tipps für richtige Bücher. Immerhin hat sich zum Thema Frauenheilkunde, Kinderwunsch etc. schon einiges angesammelt. Für ein Buch, das Dir ein besseres Zyklusbewusstsein bringt, kannst Du mal auf einen meiner vorherigen Blogs vorbei schauen.

Freudensprung von Namiah Bauer, die heute sogar live bei mir im Interview ist, kann ich nur empfehlen. Es ist ein Kinderwunschbuch der besonderen Art. Namiah arbeitet mit Hingabe als Kinderwunschberaterin und hilft Frauen dabei, dass die Sehnsucht nach einem Kind nicht länger unerfüllt bleibt.

Die Bücher von Birgit Zart gehören natürlich auch zu meinen Favoriten. Es gibt schon einige von ihr, da stöberst Du am besten mal durch. Birgit ist als Heilpraktikerin und Homöopathin in eigener Praxis tätig und gilt als Pionierin der alternativen Kinderwunschtherapie in Deutschland.

Frauenheilkraft von Schamanin Sonia Emilia Rainbow gehört für mich zum Leserepertoire jeder Frau, nicht nur im Kinderwunsch. Hier geht es nämlich um die weibliche Ur-Kraft, den weiblichen Schoßraum und dessen Energie. Ein wundervolles Buch.

Das alternative Kinderwunschbuch von Margret Madejsky ist ebenfalls ein wahrer Schatz. Hier geht´s um Naturheilrezepte, die die Fruchtbarkeit von Mann und Frau optimieren. Und da findest Du tatsächlich zu allen Problemen einen natürlichen Lösungsvorschlag.


Frauenmassage

Ja, das gibts wirklich und ist etwas richtig tolles. Denn diese Massage gibt es nicht nur in der Variante um die Fruchtbarkeit zu optimieren, sondern auch auch für alle anderen zyklischen und nicht mehr zyklischen Wesen. Die Therapeutische Frauen-Massage TFM) ist eine naturheilkundliche, ganzheitliche Methode. Der Ursprung liegt in der ayurvedischen Therapie. und wurde von J.B. Stephenson und der Gynäkologin Dr. Gowri Motha entwickelt. Dabei werden die Reflexzonen des Rückens stimuliert und die Selbstheilungskräfte des Bauches aktiviert. Ebenfalls entspannt die Behandlung den Körper und löst Verkrampfungen, denn ein gelöster Körper kann wieder besser auf seine eigenen Heilmechanismen zurückgreifen. Die regelmäßige Massage kann einen unregelmäßigen Zyklus mittel-und langfristig wieder einpendeln und den Hormohaushalt positiv beeinflussen. Das gezielte Arbeiten an Gebärmutter und Eileitern stärkt die Fortpflanzungs- organe und löst Verschließungen der Eileiter. Sie enthält darüber hinaus auch Elemente, die der Entschlackung dienen. So werden speziell der Hals- und Nackenbereich durch ganz gezielte Massagegriffe mit einbezogen. Ich durfte die Frauenmassage bereits kennen und lieben lernen. Und glaub mir, bei der richtigen Behandlerin wird dabei nicht nur Dein Körper, sondern auch Deine Seele verwöhnt.

Falls Du in meiner Region wohnst, darfst Du Dich ab April auf dieses neue Angebot bei mir freuen. Doch ich bin mir sicher, dass auch bei Dir in der Nähe irgendwo eine Kinderwunschberaterin ist, die das anbietet.

So, wir sind am Ende meiner Tipps angekommen. Ich wünsche mir von Herzen, dass du etwas für Dich mitnehmen konntest. Selbstverständlich darfst Du mich jederzeit kontaktieren, falls Redebedarf besteht. Meine wichtigste Erfahrung, die ich Dir heut mitgeben mag ist:

Mach nicht die Kinderseele für Dein Glück verantwortlich!

Bilder: Naturgeister-Orakel von Josephine Wall

Hier kommst Du zu meinem Interview mit Namiah Bauer, Kinderwunschberaterin und Autorin von „Freudensprung”.